Die ersten Bambinis kommen zu den „Großen“

Lara und Tobias wurden im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Hirschhorn übernommen.

Neue Mitglieder 1 1

Die ersten Schritte bei der Feuerwehr begingen die beiden 17-Jährigen bei einem Aktionstag bei der Feuerwehr für Kinder im Jahre 2007. Dieser Tag gefiel den Beiden so gut, dass sie im Januar 2008 Gründungsmitglieder der Kinderfeuerwehr Hirschhorn waren. Mit Erreichen ihres 10. Lebensjahres wechselten sie in die Jugendfeuerwehr. Mit 17 Jahren und dem erfolgreichen Erlangen der Leistungsspange wurden nun beide in die Einsatzabteilung übernommen.

Damit sind die beiden Auszubildenden nach 10 Jahren intensiver Jugendarbeit die ersten Kinder der Kinderfeuerwehr, die ab sofort für die Sicherheit der Hirschhorner Bürger zuständig sind.

Rückblick zur Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung Hirschhorn-Mitte

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins und nach dem Eintreffen weiterer Gäste wurde die Hauptversammlung der Einsatzabteilung Hirschhorn-Mitte durch den stellvertretenden Wehrführer Josef Beisel mit der Begrüßung der Gäste, angeführt von Bürgermeister Oliver Berthold und Kreisbrandmeister & stv. Verbandsvorsitzenden Sven Falter, eröffnet.

In seinem Tätigkeitsbericht (stellvertretend für Stadtbrandinspektor und Wehrführer Marco Albert, der durch eine berufliche Weiterbildung in den Jahren 2016/2017 eingeschränkt verfügbar war), wies Josef Beisel die steigende Zahl der Einsatzstunden um 5% gegenüber dem Vorjahr auf 1637 sowie die nicht gerechneten Nacharbeiten hervor. 44 Aktive, davon acht Frauen und 36 Männer leisteten ihren Dienst zur Sicherheit der Hirschhorner Bevölkerung. Diese Zahlen täuschen aber aus seiner Sicht über die tatsächlich zur Verfügung stehende Tagesalarmstärke zwischen 6°°- 18°° hinweg, die immer noch ein Problem darstellt. Die Einsatzabteilung wurde zu 17 Brandeinsätzen und 71 Hilfeleistungseinsätzen gerufen.