Ausflug der Bambinifeuerwehr in den Luisenpark

Am 27. Juni 2015 war es soweit, der Ausflug der Bambinis startete um 9 Uhr in Richtung Mannheim. Doch der Ausflug stand unter keinem guten Ohmen. Während der Fahrt brachen alle Dämme und es regnete in Strömen. Der Besuch im Luisenpark drohte sprichwörtlich ins Wasser zu fallen. Daher wurde kurzerhand entschlossen, dem TECHNOseum einen Besuch abzustatten um den Wassermassen zu entfliehen. Die dort befindliche Ausstellung Experimenta ermöglicht das spielerische Lernen und Verstehen von physikalischen Gesetzen. So konnten die Bambinis dort einen Heißluftballon zum Steigen bringen, eine Feder beim „Wettrennen“ gegen einen Stein im Vakuum beobachten oder einen sehr schweren Stein, mit Hilfe eines riesigen Hamsterrades und Zahnrädern , in die Höhe befördern.

Nachdem alle Experimente gemacht waren, zogen sich die Bambinis mit ihrem Betreuerteam und der mitgereisten Wehrführung auf eine Pauseninsel zum gemeinsamen Frühstück zurück. Neben Brötchen, Würstchen und Käse standen auch selbstgemachte Dips, sowie viel gesundes Gemüse am Buffet bereit. Jeder Teller wurde leer gegessen deshalb brach sich die Sonne einen Weg durch die Wolken.

In der Hoffnung dass das Wetter halten würde, machte sich die Gruppe in Richtung Luisenpark auf. Nach einem kurzen Marsch zum Eingang des Parks, hatten die Bambinis ihr eigentliches Tagesziel erreicht.

Auf direktem Wege wurde das Schmetterlingshaus angestrebt. Als auch jeder einzelne Schmetterling angeschaut war, ging es weiter ins Aquarium und ins Reptilienhaus.

Nach einer kleinen Abkühlung für Groß und Klein (unter einem Wasserbogen) wurde eine Bootsfahrt über den angelegten See unternommen. Die darin schwimmenden Karpfen mit ihren großen Mäulern gaben Anlass für einige Scherze.

Zurück am Ufer wurde sich nochmals gestärkt, wobei ein kleines Eis natürlich nicht fehlen durfte. Die Zeit bis zur Rückfahrt verbrachten die Bambinis auf der Spielwiese mit schaukeln, klettern oder dem Verfolgen eines der vielen Störche auf der Wiese.

Das Timing an diesem Tag war perfekt. Kurz nach dem Einsteigen in den Bus zurück nach Hirschhorn, öffnete der Himmel wieder alle Pforten und es regnete erneut. Um 16 Uhr endete ein toller Tag für Groß und Klein und die Bambinis wurden von ihren Eltern wieder in Empfang genommen.