Vereinsolympiasieger (bei Ätsche's Kerwe)

Am vergangenen Wochenende nahm eine Mannschaft des Vereins der Feuerwehr Hirschhorn an der diesjährigen Kerweolympiade bei Ätsche teil. Nachdem man in den vergangenen Jahren immer leer ausgegangen ist, sollte es in diesem Jahr eine Medaille sein. In gutem Mix ausgestattet, war man bereits zu Beginn und den ersten Spielen erfolgreich und konnte auch in den nächsten Spielen einen der ersten Plätze behaupten. Am Ende war die Freude bei der Mannschaft und bei den Fans umso besser, denn es reichte für den ersten Platz. So dürfen wir uns ab sofort für ein Jahr Vereinsolympiasieger nennen!

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.    Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.   Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.   Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

 

Jahreshauptversammlung des Vereins "Freiwillige Feuerwehr 1896 Hirschhorn/Neckar"

In diesem Jahr neu und durch die Trennung der Ämter bei den Wahlen im letzten Jahr umgesetzt, veranstaltete der Verein „Freiwillige Feuerwehr 1896 Hirschhorn/Neckar“ in diesem Jahr seine erste eigene Jahreshauptversammlung.

Vorsitzender Tim Pfisterer, der vor einem Jahr gemeinsam mit Matthias Krusch als Vize die Nachfolge von Marco Albert und Josef Beisel angetreten hat, berichtete von einem überaus erfolgreichen Florianstag. Der sei eben die größte und wichtigste Veranstaltung des Feuerwehrvereins. Auch sonst habe man sich um die Geselligkeit bei den Blauröcken gekümmert. So seien drei Stammtischabende durchgeführt worden. Einer der Höhepunkte dabei sei der Gitarrenauftritt von Rolf Mathes im Juni gewesen. Auch eine kleine Weihnachtsfeier mit den Familien der Wehrangehörigen im Feuerwehrhaus sowie eine Winterwanderung wurden wieder veranstaltet. 

Rechnerin Karin Pfisterer legte die Finanzverhältnisse des Vereins offen, die durch die Neuanschaffung eines gebrauchten Rüstwagens mit Vereinsmitteln in Höhe von 21.500 Euro etwas zurückgegangen sind, aber somit in großem Maße die Ausgaben der Stadt reduzierten.Die Geräte sollen in den kommenden Tagen vom bisher genutzten Auto in das neue Gebrauchtfahrzeug umgeladen werden.

Einmütig wurde die Vorstandschaft von der Versammlung entlastet. Zum Abschluss der kurzen Jahreshauptversammlung wurden Hans Pfisterer, für über 30 Jahre und als Beisitzer im Verein geehrt. Ebenso für Karin Pfisterer, die seit über zehn Jahren für die Finanzen zuständig ist und meist im Hintergrund wirkt. Eine kleine Anerkennung erhielt Daniel Pfisterer, da er als Vertreter der Bambini-Feuerwehr an einer Regionalkonferenz in Brandenburg teilgenommen hatte.

[Quelle: RNZ]