Gruppenstunde mal anders! Bowling-Event!

Um etwas Abwechslung in den harten Jugendfeuerwehralltag zu bringen trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr am letzten Freitag nicht zur üblichen Übungsstunde mit Schlauch und Leiter, stattdessen fuhren 17 Jugendliche und drei Betreuer nach Heidelberg, um beim Bowling eine „ruhige Kugel“ zu schieben.

Damit jeder Mal an die Reihe kam, wurden die Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 17 in drei Gruppen eingeteilt. Es verging eine kleine Weile, bis alle zwanzig Mann und Frau ihre Schuhe, Sitzplätze und Getränke hatten. Dann ging der Kampf gegen die Pins auch schon los. Mehr oder minder schwere Kugeln rollten übers Parkett und der Jubel war groß als die ersten Pins fielen. Um es den Jüngeren leichter zu machen, wurden bei ihrer Bahn die Banden hochgefahren. So hatte auch ihre Betreuerin die Chance die Kugel ins Ziel zu bekommen. Die Kugeln rollten und der Schweiß floss in Strömen.

Nach zwei Stunden ließen langsam die Kräfte nach. Im Anschluss an das Bowling fielen wir noch bei einer bekannten Fastfood Kette ein. Der Feuerwehrnachwuchs war so ausgehungert nach der Anstrengung, dass die Bestellung etwas umfangreicher ausfiel, als die Mitarbeiter der Fastfood Filiale gewohnt waren. Sie meisterten die Herausforderung jedoch hervorragend und so wurden alle satt. Die Mitarbeiter freuten sich so sehr über den Massenansturm, dass sie uns nach erfolgreicher Auslieferung der Bestellung noch Nachtischschokolade spendierten. Nachdem die Raubtiere gesättigt waren ging es wieder Richtung Heimat. Gegen 22 Uhr waren alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Wir danken unseren Kameraden aus Langenthal, die uns ihr MTF zur Verfügung stellten.

Bowling 2017 1