Hochwasser

Hochwasser1Für viele auswärtige Gäste ist Hochwasser in Hirschhorn oftmals ein besonderes Schauspiel. Durch die Nähe zum Neckar passiert es in der Regel mehrere Male im Jahr, dass der Neckar über seine Ufer tritt. Doch für viele Einwohner in Hirschhorn ist dies längst zur Normalität geworden. Ausräumen von Kellern und Gassen, Abriegelung von Häusereingängen und Wegfahren des PKW’s aus dem Gefahrenbereich sind nur wenige genannte Maßnahmen zum Schutz des Eigentums.

Das Hochwasser kündigt sich in der Regel bereits Tage vorher an und daher können Maßnahmen frühzeitig ergriffen werden. Achten Sie auf die örtlichen Medien, die Durchsagen Ihrer Feuerwehr bzw. des städtischen Bauhofs und folgen Sie der Beschilderung des Straßenbauamts. Sollten Sie als Anwohner Hilfe zum Schutz Ihres Eigentums benötigen, scheuen Sie sich nicht auch einmal die Feuerwehr um Hilfe zu bitten. Einfach die Rettungsleitstelle über die kostenlose Notrufnummer 112 anrufen und dort um schnelle Hilfe bitten.

Auch kommt es immer mal wieder vor, dass Hirschhorn ein höheres Hochwasser mit hohen Wasserständen erreicht, auf welches dann entsprechend der Stadt und den unterstützenden Organisationen reagiert werden muss. Aber auch hier greift in der Regel der aufgestellte Hochwasseralarmplan und alle Einsatzkräfte sind routiniert bei der Abarbeitung der Einsätze durch hilfesuchende Mitmenschen.

Hochwasser2013 1  Hochwasser2013 4

Messstation Gundelsheim

Die Höhe des Hochwassers kann durch die Messstation in Gundelsheim prognostiziert werden. Die dort gemessene Wasserhöhe trifft ungefähr nach 6 Stunden auch in Hirschhorn ein. So bleibt in den meisten Fällen genügend Zeit, Hirschhorn hochwassersicher zu machen.

Die aktuellen Pegelstände finden Sie immer hier.

ScreenHunter 38 Dec. 15 10.24